Fachwerkkirche Tuchen -

das etwas andere Standesamt

 

 

DIE EHE IST UND BLEIBT DIE WICHTIGSTE ENTDECKUNGSREISE, DIE DER MENSCH UNTERNEHMEN KANN.

 

Seit dem 1. März 1999 steht die Fachwerkkirche Tuchen dem Standesamt Biesenthal als Trauort zu Verfügung. Die Möglichkeit in einer Kirche standesamtlich zu heiraten, ist besonders reizvoll. Liebevoll wird sie auch "HOCHZEITSKIRCHE" genannt.

 

 

Trautisch

 

 

Die Wahl des Ortes sollte der Anzahl der Gäste entsprechen. Für diesen festlichen Anlass stehen in einer angenehmen Atmosphäre 60 Sitzplätze sowie 20 Stehplätze auf der Empore zur Verfügung. Dank einer modernen Heizung ist eine ganzjährige Nutzung möglich.

 

Der geschmückte Eingang und die Möglichkeit einen alten Hochzeitsbrauch zu nutzen, sind Teil unseres Angebotes.

 

 

Auf Wunsch vermitteln wir folgende Adressen:

  • Fotograf
  • Räume zum Feiern und Übernachtung
  • Catering-Service

 

Und noch etwas Außergewöhnliches ist möglich:

Hier können die standesamtliche und die kirchliche Trauung nacheinander vollzogen werden!

 

 

Hochzeit

 

 

Alle, die das Besondere lieben, können sich hier das Ja-Wort geben. Heiratswillige Paare sind uns stets willkommen - Trauen Sie sich!

 

"Die Liebe allein versteht das Geheimnis,

andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden"

 

Rückblick:     Am 15. Mai 1999 kamen die ersten beiden Brautpaare in unsere

                   Kirche. Seit dieser Zeit haben wir regen Zuspruch. Ein Berliner 

                   Paar erfuhr von Miturlaubern in Afrika von unserem Standesamt,

                   nun ist es auch ein in Tuchen getrautes Ehepaar.

 

Überblick:     1999 = 21 Trauungen

                   2000 = 32 Trauungen

                   2001 = 39 Trauungen

                   2002 = 59 Trauungen         100. Trauung am 11. Mai 2002

                   2003 = 66 Trauungen         200. Trauung am 18. August 2003

                   2004 = 65 Trauungen

                   2005 = 71 Trauungen         300. Trauung am 24. Mai 2005

                   2006 = 61 Trauungen         400. Trauung am 12. August 2006

                   2007 = 67 Trauungen

                   2008 = 55 Trauungen         500, Trauung am 13. Juni 2008

                   2009 = 56 Trauungen

                   2010 = 48 Trauungen         600. Trauung am 28. Mai 2010

                   2011 = 58 Trauungen

                   2012 = 58 Trauungen         700. Trauung am 28. Januar 2012

                   2013 = 43 Trauungen         800. Trauung am 12. Oktober 2013

                   2014 = 43 Trauungen

                   2015 = 46 Trauungen

                   2016 = 38 Trauungen        900. Trauung am 17. Juni 2016

 

 

Liebes Brautpaar,

der Hochzeitstag ist etwas ganz Besonderes. Tradition und Romantik stehen dabei wieder hoch im Kurs. Es freut uns sehr, wenn Sie diesen Tag in der Fachwerkkirche beginnen. Die Zeit davor ist aufregend und an viele Dinge ist zu denken.

 

Gehen Sie dem feierlichen Tag entspannt und freudig entgegen.

 

Dieser kleine Ratgeber und Leitfaden soll dazu beitragen, damit Ihr schönster Tag zu einem unvergesslichem Erlebnis wird.

 

Und so ist der Ablauf Ihrer Trauung in der Fachwerkkirche möglich:

 

  •  Mit dem feierlichen Einzug beginnt für Sie der Tag in unserem Haus.

         Die Braut geht rechts vom Bräutigam.

 

  •  Die Gäste Gäste nehmen möglichst 15 Minuten vor Beginn der 
     Trauung ihre Plätze ein und stehen beim Einzug des Paares auf. 
     
  •  Traditionell sitzen in den ersten Reihen die Eltern, Großeltern und

         Geschwister.

 

  •  Wird die Braut vom Vater oder jemand anderem reingeführt, dann    
     wartet der Bräutigam vorn am Tisch.
     Die Tür wird nochmals geschlossen und mit dem Erklingen der Musik
     (z. B. Hochzeitzmarsch) geöffnet.

 

  •  Nach der Zeremonie gratulieren die Gäste und stellen sich vor der     
     Kirche zum Spalier auf, um das Brautpaar zu empfangen.

 

  •  Streublumen werden beim Auszug des Paares auf der Treppe gestreut
     und leiten auf den Weg ins neue Leben.
     Konfettibomben und das Reisstreuen im Innen- und Außenbereich

       der Kirche sind verboten!

 

  •  Danach verbleibt noch etwas Zeit für Fotoaufnahmen vor der Kirche
     und auf dem Kirchplatz.

 

  •  15 Minuten vor der nächsten Trauung sollte der Eingang wieder frei
     sein.

 

Ein Familienmitglied oder ein guter Freund übernimmt sicher gern diese kleine organisatorische Aufgabe.

 

 

Kirchplatz

 

 

Unsere Kirche ist inzwischen zu einem beliebten Ort für die Trauung geworden, bevorzugt wird das Wochenende. Deshalb melden Sie sich bitte rechtzeitig im Standesamt an.

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Hochzeitstag.

 

Ihr Fachwerkkirche Tuchen e. V.

 

Anmeldung Standesamt:

Amt Biesenthal - Barnim

Plottkeallee 5

16259 Biesenthal

Tel.: 03337 - 459917 Frau Krämer

 

Anmeldung Kirche:

Evangelisches Pfarramt Heckelberg

Gartenstraße 8

16259 Heckelberg

Tel.: 033451 - 206 Pfarrerin Jutta Biering

 

Anmeldung Verein für Besichtigungen:

Fachwerkkirche Tuchen e. V.

Kirchstraße 12

16230 Breydin/OT Tuchen

Tel.: 033451 - 63017 Frau Lange